Paednetz Bayern

Für 3-jährige Starke Kids

BKK Kindergartencheck mit Augenuntersuchung und Sprachtest

Für Kinder von 33 bis 42 Monaten –
Augenuntersuchungen bereits ab 20 Monaten

Im Alter von drei Jahren stellen sich bei Kindern die Weichen für ihre körperliche und psychosoziale Entwicklung. Umso wichtiger ist es, frühzeitig etwaige Fehlentwicklungen zu entdecken und zu behandeln.


Der BKK-Kindergartencheck erweitert den Standard-Leistungsumfang der gesetzlichen U7a-Vorsorgeuntersuchung. Im Mittelpunkt stehen die Diagnose und Behandlung von Seh- und Sprachstörungen.


Neben der allgemeinen kindlichen Entwicklung untersucht der Kinderarzt gezielt und ausführlich das Sprachvermögen des Kindes. Er prüft Aussprache, Sprachentwicklung und Satzgedächtnis. Bei Auffälligkeiten überweist er umgehend zu einem Sprachtherapeuten oder Logopäden. Dabei nutzt der Kindearzt das so genannte ‚sprachtherapeutische Konzil‘. Das heißt, er bittet den Sprachtherapeuten um eine zweite Abklärung und Meinung.

Sprachtherapeuten des BKK STARKE KIDS-Vorsorgeprogramms finden Sie in dieser Übersicht.

 

Beim zweiten Baustein des BKK-Kindergartenchecks geht es um das rechtzeitige Erkennen der Sehstörung Amblyopie – einer Fehlsichtigkeit, die sich bei 80 Prozent der ‚schielenden‘ Kinder entw

ickelt. Ohne frühe Behandlung wird das betroffene Auge nie seine volle Sehleistung erreichen. Daher überweist der Kinderarzt bereits ab 20 Monaten – im Rahmen der regulären U7-Vorsorgeuntersuchung – den

kleinen Patienten konsiliarisch an einen ausgewählten Augenarzt. Etwa 10,5 Prozent der untersuchten Kinder erhalten eine Amblyopie-Behandlung.

In der Übersicht der Augenärzte im BKK STARKE KIDS-Programm finden Sie Adressen in Ihrer Nähe.

Für den BKK Kindergartencheck stellen die BKK in Bayern eine Reihe von Informationsmaterialien bereit:

 

Kita-Fragebogen im Rahmen der
U8- und U9-Vorsorgeuntersuchung

Für Kinder zwischen 42 und 48 Monaten und
zwischen 60 und 64 Monaten

Für eine gesunde kindliche Entwicklung spielen die Erzieher in Kindertagesstätten (Kita) eine entscheidende Rolle. BKK STARKE KIDS bindet sie mithilfe des Kita-Fragebogens in das Programm ein und nutzt so das wertvolle Wissen der Erzieher. Kinderärzte und Erzieher tauschen sich fachlich aus und fördern Hand in Hand die gesunde Entwicklung Ihres Kindes.

[nach oben]